Strom Vertragslaufzeit 12 monate

Die Strom- und Gasversorger bieten gemäßigten und mittleren Unternehmen ein schlechtes Geschäft, indem sie sich hinter dem Auftrags-Kleinabdruck verstecken. Der Preis ist der treibende Faktor bei der Aushandlung eines neuen Strom- oder Gasgeschäfts, aber fallen Sie nicht in die Rohstofffalle, da Lieferanten Sie auffangen werden. Sobald Sie den Vertragsabschluss abgeschlossen haben, können Sie mit einem Marktvergleich zu den günstigsten Energiepreisen und dem am besten geeigneten Vertrag beginnen. Als unabhängige Energieberater nutzen wir unsere kollektive Kaufkraft, um Ihnen niedrigere Preise von britischen Gas- und Stromunternehmen zu verschaffen, um Ihr Geschäftsgeld zu sparen. Die Bedingungen eines Liefervertrages sind für den Strom- und/oder Gaslieferanten verbindlicher als für den Endkunden. Sie sind daher nicht verpflichtet, die gesamte Vertragsdauer einzuhalten. Mit anderen Worten, Sie können Ihren Vertrag jederzeit unabhängig von Ihrem Anbieter, unabhängig von der Dauer Ihres Vertrages, ohne Angabe von Gründen kündigen. Diese Rechtsvorschriften gelten für einzelne Verbraucher und kleine Fachleute, die an das Niederspannungsnetz angeschlossen sind. Ofgem hat neue Regeln eingeführt, wonach Anbieter drei Monate vor Vertragsende Verlängerungserinnerungen an kleinere Unternehmen senden müssen.

Wenn Ihr Unternehmen jedoch nicht in die Klassifizierung eines Kleinstunternehmens fällt, erhalten Sie kein Verlängerungsschreiben oder eine Erinnerung, sodass Sie diese Fristen im Auge behalten und die festgelegten Bedingungen verwalten müssen. Leider verpassen Kunden in vielen Fällen ihr Verlängerungsdatum und bieten einem Lieferanten keine Fristverlängerung oder akzeptieren Preiserhöhungen durch Trägheit, weil sie damit beschäftigt sind, ihr eigenes Geschäft zu führen. Unglaublicherweise liegt es nicht in der Verantwortung des Energieversorgers, Sie daran zu erinnern, dass Ihr Energievertrag ausläuft und dass Sie eine Vertragsauflösung mit ihnen machen müssen, um eine automatische Verlängerung zu vermeiden. Wenn ein Lieferant Ihnen schreibt, ist es in der Regel, Ihnen nur Ihre Verlängerungspreise zur Verfügung zu stellen, und normalerweise, nachdem die Mindestkündigungsfrist bereits abgelaufen ist, so dass Sie mit dem, was sie Ihnen anbieten, feststecken. Zuerst müssen Sie Ihre aktuellen Vertragsbedingungen kennen. Viele Menschen sind sich der genauen Vertragsbedingungen überraschenderweise nicht bewusst. Schauen Sie sich Ihre aktuelle Energierechnung an. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Preis pro kWh kennen und ob Sie zu einem festen oder variablen Zinssatz sind. Wenn Sie nach neuen Plänen suchen, können Sie immer den Diensttyp wechseln, der Sie haben, es gibt keinen einen Typ, der der ?beste ist? für alle Kunden.

Letztendlich müssen Sie entscheiden, ob Sie es sicher spielen und in einem festen Satz sperren möchten, oder ein wenig spielen und einen Variablensatz vertragen. Längerfristige Stromangebote haben zwei klare Vorteile. Erstens, die Verbraucher sperren ihren Preis für eine sehr lange Zeit. Die Gewährleistung ihres Stromtarifs für drei bis fünf Jahre schützt sie nicht nur vor saisonalen Preisschwankungen, sondern bietet auch Preisschutz vor längerfristigen Marktproblemen. So stiegen die Strompreise von April 2012 bis April 2014.